An dieser Webseite wird aktuell noch gearbeitet. Vielen Dank für Ihr Verständnis
Projektfortschritt
Themenfeld
Smart Living
Projektfamilie
Vernetzt gestalten
Schlagworte
buehnefuersleben
nachhaltiggestalten
vernetzung
Projektträger
Stadt Halver
Märkischer Kreis
Projektpartner
Kommunen Herscheid, Meinerzhagen, Kierspe, Halver und Schalksmühle
Ansprechpartner:innen

Eva Borgmann
Projektmangerin im REGIONALE-Team
Tel.: 02761 / 835 11 14
E-Mail: e.borgmann@suedwestfalen.com

Thomas Gehring
Stadt Halver
Tel.: 02353 / 73 150
E-Mail: t.gehring@halver.de

5 G*meinden bauen ihr Netz der Zukunft

Die Region „Oben an der Volme“ zukunftsfähig und lebendig erhalten und gestalten

Zusammen mit den Bürger:innen haben die fünf Kommunen „Oben an der Volme“ ein interkommunales, integriertes Rahmen-, Handlungs- und Zielkonzept erarbeitet. Im Mittelpunkt steht die Vernetzung aller Lebensbereiche mit zahlreichen Maßnahmen. Um ein gemeinsames Netz der Zukunft aufzubauen, wurden vier zentrale Handlungsfelder identifiziert: „Grünes Netz“, „Netz der Mobilität“, „Netz der Angebote und Aktivitäten“ sowie das „Netz der Beziehungen“. Darunter fallen dutzende Maßnahmen und Ideen. Im Rahmen der REGIONALE 2025 sollen sogenannte Leuchttürme entstehen, die zwar regional verortet sind, aber in die ganze Region „Oben an der Volme“ hineinstrahlen.

Im REGIONALE-Prozess hat das Projekt der 5 Gemeinen bereits den ersten von drei möglichen Sternen erhalten.

Die Auszeichnung ist für uns die Bestätigung, dass wir als Region auf dem richtigen Weg sind, den angestrebten Qualitätssprung zur REGIONALE 2025 zu schaffen. Wir sind stolz darauf, dass wir so viele Vorschläge aus der Bürgerschaft über #Ideenfahrt und #Ideenwand in unser 5G-Konzept aufnehmen konnten und freuen uns auf die Weiterentwicklung.

Die 5 Bürgermeister „Oben an der Volme“

Den Leuchtturm im „Grünen Netz“ bildet das Teilprojekt „Wander- & Naturerlebniszentrum Nordhelle“ für Umweltbildung und nachhaltigen Tourismus. Es hat am im März 2022 den 2. Stern im REGIONALE-Prozess erhalten.

Zum „Netz der Mobilität“ gehören in der Projektskizze Mobilitätsstationen als Drehscheiben für verschiedene Verkehrsträger.

Im „Netz der Angebote und Aktivitäten“ sind ein außerschulisches und generationsübergreifendes Bildungszentrum (Meinerzhagen) angedacht, ein Kompetenzzentrum Gesundheit (Schalksmühle) sowie die Umnutzung der Kreuzkirche in Schalksmühle als Kultur- Bildungs- und Begegnungszentrum. In ihnen sollen sich zudem OrtskernkümmererInnen für die Belebung der Ortsmitten einsetzen. In Halver fokussieren sich die Planungen auf das „Kreativ.Quartier.Wippermann“, das Angebote für Kultur, Coworking und einen Digital Hub für die Zusammenarbeit von Unternehmen und Schulen in der Region als außerschulischer Lernort umfasst.

Zum „Netz der Beziehungen“ wiederum gehört ein „professionelles Digitalmanagement“, um digitale Entwicklungen „Oben an der Volme“ voranzutreiben.

Projekt-Zeitleiste

Dezember 2019

1. Stern

Auszeichnung mit dem ersten Stern im REGIONALE-Prozess

März 2022

2. Stern für das Teilprojekt

Auszeichnung mit dem zweiten Stern für das Teilprojekt „Wander- & Naturerlebniszentrum Nordhelle“

MEHR DAZU
Bild

Titelbild

In Kierspe soll die Dorfmitte der Ortschaft Röhnsahl beispielhaft neu gestaltet werden.

 

Quelle: Michael Bahr

jpg

Bild

Projektbild

Auftakt zur Ideenfahrt in der Region „Oben an der Volme“. Das Konzept wurde mit den Bürger:innen erarbeitet.

 

Quelle: Stadt Halver

jpg

Pressemitteilung

2. Stern

Das Projekt wurde vom zuständigen Ausschuss der REGIONALE
2025 in Südwestfalen mit dem zweiten von drei Sternen ausgezeichnet.
pdf

Bild

Projektbild

In Halver soll auf dem Wippermann-Gelände ein „Kreativ Quartier“ entstehen.

 

Quelle: Michael Bahr

jpg

Bild

Projektbild

Die Kommune Kierspe will sich im Rahmen der REGIONALE 2025 der Aufwertung von Dorfmitten widmen. 

 

Quelle: Michael Bahr

jpg

Bild

Projektbild

Die Kreuzkirche in Schalksmühle wird zu einem „Dritten Ort“ für Begegnung und Kultur.

 

Quelle: Michael Bahr

jpg

Bild

Projektbild

Auf der Nordhelle planen die Kommunen Herscheid und Plettenberg ein neues Wander- und Naturerlebniszentrum.

 

Quelle: Dr. Klaus Hüttebräucker

jpg

Ähnliche Projekte entdecken